Datenbankbasiertes Filesystem

Gibt es eigentlich ein Datenbankbasiertes Dateisystem ? Ich meine jetzt nicht etwas wie Spotlight auf Mac OS X oder locate.db unter Linux. Die beiden Tools greifen ja auf das bereits existierende Dateisystem zu und parsen die Dateien entweder zyklisch nach einer vorgegebenen Zeit oder nach jedem Abspeichern. Dabei werden die Inhalte werden in einer proprietären Datenbank gespeichert.

Ich denke dabei an eine Art Applikation in der man seine Dateien bzw. Dokumente einfach verwalten kann und schnell wieder findet. Suchen über das Dateisystem macht keinen Spaß. Bei der Speicherung kann man Attribute (Metadaten) wie Beschreibung, Tags und Kategorien angeben und danach gezielt wieder suchen. Also eine Art Document Management System (DMS) für den Desktop mit Versionierung.  Vielleicht bietet die Applikation auch eine WebDAV Schnittstelle an damit man aus einem Programm heraus (z.B. Office) direkt zugreifen kann. Bei WebDAV wird dabei der Speicherort als virtuelles Netzlaufwerk eingebunden. Sind die Dateien oder Dokumente in der Datenbank könnte man auch die Dokumente miteinander verlinken. Z.B. in Form einer Mindmap. D.h. Dokumente haben Beziehungen zueinander. Ordner als Struktur sind out :)

Als Datenbank wäre doch NoSQL auch bestens geeignet.

Gibt es schon so etwas ? Wenn ja bitte einen Link posten.

,

Comments are closed.